14. Ergo-Cup Rhein Main, 07.12.2014 in Frankfurt-Fechenheim

LCW überzeugt bei hessischer Ergometermeisterschaft

Die deutsche Indoor Rowing Serie 2014/2015 ist am 07. Dezember in Frankfurt-Fechenheim mit dem „14. Ergo-Cup Rhein Main“ gestartet. Bis Anfang Februar werden sich Rudersportler aus ganz Deutschland in verschiedenen Austragungsorten ihre physische Leistung auf dem Ruderergometer vergleichen. So auch die Athleten aus Limburg: Die Ruderer des Limburger Clubs für Wassersport (LCW) überzeugten nicht nur quantitativ mit ihren knapp 30 aktiven Teilnehmern, sondern auch qualitativ mit einigen Medaillenplätzen.

Mit 10 Sekunden Vorsprung Hessenmeister geworden: Nils Krause
Mit 10 Sekunden Vorsprung Hessenmeister geworden: Nils Krause

Bei lauter Musik, Lichteffekten und brüllenden Trainern sollen die Sportler zu ihren Bestleistungen getrieben werden. Gleich 24 Teilnehmer konnten zur selben Zeit gegeneinander antreten. Dies alles lässt die Veranstaltung nicht nur zu einer physischen sondern auch zu einer psychischen Herausforderung werden. Zahlreiche Aktive des LCW bewiesen allerdings, diese Herausforderung anzunehmen und erfolggekrönt zu bewältigen.

So beispielsweise Hannah Jordan. Sie fuhr die schnellste Zeit der „leichten“ , 13 jährigen Mädchen und gewann somit ihr Rennen. Nelly Meurer konnte die Normaldistanz der Kinder (12-14 Jahre) von 1000 Metern auch überzeugend bezwingen. Letztendlich durfte sie sich über die Silbermedaille im Rennen der 14 jährigen Mädchen freuen. In der gleichen Altersklasse doch in der leichten Gewichtsklasse ging Chiara Schneider an den Start. Durch kräftige Züge und starkem Durchhaltevermögen belegte sie Platz 3.

Bei den B Junioren/-innen (15/16 Jahre) wird die Normaldistanz um 500 Metern erweitert. Hier überzeugte vor Allem Falk Hantl. Er konnte in der leichten Gewichtsklasse (bis 67.5 kg) die 1500 Meter in einer Zeit von 5:10 Minuten zurücklegen. Damit verdiente er sich den Vizehessenmeistertitel.

Auch im Bereich der A-Junioren/-innen (17-18 Jahre) zeigt der LCW eine Präsenz im Spitzenbereich. Tom Hinrichs zerrt schmerzfrei am Griff des Ergometers und erreicht so einen hervorragenden dritten Platz. Bei den A-Juniorinnen leistete Sophia Krause gute Arbeit. Mit ihrem Willen stand sie die Belastung durch und wurde zweite. Ihr Bruder, Nils Krause, startete bei den „leichten“ A-Junioren (bis 70 kg). Von Anfang an führte er das Rennen an, zog seinen Schlag gnadenlos durch und lies seiner Konkurrenz keinen Hauch einer Chance an ihm vorbei zu ziehen. Mit 10 Sekunden zum zweiten Platz gewann er den Hessenmeistertitel.

Zusammenfassend ist das Ergebnis für den Limburger Club für Wassersport zufriedenstellend. In den nächsten Winterwochen wird das Ergometer, neben dem Training auf dem Wasser, stets ein wesentlicher Bestandteil im Trainingsalltag sein. Denn die Rangliste der deutschen Indoor Rowing Serie wird nun bis zur deutschen Meisterschaft in Kettwig immer weiter wachsen. Die Trainer Philipp Krekel, Pascal Ludwig, Elias Sehr, Martin Rieche und Dietmar Langusch haben diese mit Zuversicht weiter im Blick.

Weitere Ergebnisse:

Jungen 12 Jahre: 4. Moritz Hahnefeld
Leichtgewichts-Mädchen 13 Jahre: 5. Louisa Krekel
Leichtgewichts-Jungen 13 Jahre: 9. Moritz Krause, 10. Aron Balz
Mädchen 14 Jahre: 5. Chiara Neukrich
Leichtgewichts-Mädchen 14 Jahre: 4. Carla Scharbach
Jungen 14 Jahre: 6. Florian Bendel, 8. Mark Hinrichs, 16. Tim Borchert
Leichtgewichts-Jungen 14 Jahre: 19. Max Peters, 20. Marius Muth
Juniorinnen B: 9. Sarjana Klamp, 23. Leontine Kougam
Leichtgewichts-Juniorinnen B: 5. Katharina Platen, 10. Mathilde Trémolières
Junioren B: 10. Felix Hackenbroch
Leichtgewichts-Junioren B: 16. Markus Wiche, 19. Luca Muth, 21. Jannik Röhlich
Juniorinnen A: 5. Lena Fritz
Leichtgewichts-Juniorinnen A: 6. Annalisa Thorn
Leichtgewichts-Junioren A: 7. Simon Schmitt

Von Elias Sehr