Langstreckenregatta um den “Grünen Moselpokal”, 29.09.2012 in Bernkastel-Kues

Bei der 63. Auflage der Langstreckenregatta um den grünen Moselpokal in Bernkastel-Kues erruderte eine große Gruppe der Masters des Limburger Clubs für Wassersport einige Erfolge. Vor herrlicher Moselkulisse hatten der Bernkasteler Ruderverein 1874 e.V. und die Rudergesellschaft Zeltingen e.V. zur traditionellen Herbstregatta geladen und es hatte sich ein insgesamt hochkarätig und international besetztes Startfeld eingefunden. Als erster konnte sich Lothar Rompel im Achter in Renngemeinschaft mit WSV Honnef, RC Witten und RC Herdecke mit einem Sieg auf den 4.000 Metern durchsetzen. Dann liefen die weiteren zwölf Rennen sozusagen Schlag auf Schlag. Stefan Heyde, Werner Gläser und Dr. Klaus Schuy gewannen in Renngemeinschaft mit Michael Sempf (SG Wiking, Offenbach) mit einer sehr schnellen Zeit das Rennen im Gig-Vierer. Weiterhin konnten Stefan Heyde und Michel Sempf (Altersklasse C) sowie Werner Gläser und Dr. Klaus Schuy (AK F) jeweils im Doppelzweier einen Sieg erringen. Der Tageshöhepunkt im Bereich der Ersplatzierungen war jedoch mit dem Steuersieg von Christoph Sohr im Männer-Achter (A) erreicht, der mit einer RGM aus Saarbrücken, Honnef, Berlin und Heilbronn die Tagesbestzeit mit 12:50,2 min. und somit einen der prämierten Ehrenpreise des Tages errkämpfte.

Bei den Zweitplatzierungen konnte ebenfalls eine Limburger Steuerfrau überzeugen: Rebecca Will brachte ihre Renngemeinschaft im Frauen-Achter (A) aus Saarbrücken, Honnef, Berlin und Heilbronn als zweite über die Ziellinie und erhielt ebenso eine der Siegprämien eines Sonderpreis-Rennens. Platz zwei erreichte auch der Mixed-Gig-Vierer (B) mit Rebecca und Holger Will sowie Anuschka Stojanowitsch und Christoph Sohr mit Stfr. Stefanie Königstein. Weiterhin wurde die Mannschaft im Rennachter (B) mit Manfred Wüst, Thomas Sobanski, Dr. Christoph Mehlmann, Markus Eckel, Anuschka Stojanowitsch, Rebecca und Holger Will sowie Christoph Sohr mit Stfr. Anne Sobanski zweite. Im Gig-Doppelvierer (C) gelang Manfred Wüst, Thomas Sobanski, Markus Eckel und Lothar Rompel mit Stfr. Anne Sobanski bei einem großen Starterfeld von 15 Mannschaften ebenfalls eine Zweitplatzierung.

Einen dritten Platz errang der Riemen-Vierer (E) mit Lothar Rompel, Dr. Christoph Mehlmann, Manfred Hopf und Ulrich Arhelger mit Stfr. Sigrid van Nahmen. Der Mixed-Gig-Vierer (C) mit Simone Haubrich, Simone Kegler, Horst Kappes und Markus Beste mit Stfr. Sigrid van Nahmen überquerte die Ziellinie ebenfalls als dritter.

Zwei weitere Boote des LCW vervollständigten das große Teilnehmerfeld des Clubs: der Mixed-Gig-Vierer (D) in einer Renngemeinschaft mit Andrea Lehmann (Zell), Pia Königstein, Manfred Hopf und Dr. Peter Berbüsse mit Stfr. Monika Mieth (Mühlheim) fuhr als elfter ins Ziel. Der Gig-Doppelvierer (C) mit Horst Kappes, Dr. Peter Berbüsse, Manfred Hopf und Markus Königstein mit Stfr. Sigrid van Nahmen erreichte Platz 14.

Mit 21 Regattateilnehmern im Mastersbereich stellte der LCW eine der größten Gruppen des Tages. Trainer Lothar Rompel ist mit dem Ergebnis rundum zufrieden – „zumal neben dem Erreichen von Sonderpreisen und Siegen der Erfahrenen immer wieder Spätberufene und Neueinsteiger tolle Leistungen errudern“.

Von Simone Kegler