Deutsche Hochschulmeisterschaften, 04.-06.07.2014 in Hannover

Rudererfolge auf Deutschen Hochschulmeisterschaften

Großer Erfolg für den Limburger Club für Wassersport: nur eine Woche nach dem Medaillenregen für den LCW auf den deutschen Junioren- und U23-Meisterschaften in Brandenburg/Havel erruderte Cara Pakszies den zweiten Rang im Leichtgewichts-Einer auf den Deutschen Hochschulmeisterschaften. Damit verpasste die 19-Jährige nur knapp eine Qualifikation für die Studenten-Europameisterschaft im kommenden Jahr.

Cara Pakszies (oben: 1. v. li.) freut sich über den zweiten Rang (Bild von Gundhild Woll)
Cara Pakszies (oben: 1. v. li.) freut sich über den zweiten Rang (Bild von Gundhild Woll)

Pakszies musste sich auf der 1000-Meter-Strecke auf dem Maschsee in Hannover im Finale lediglich der 1000-Meter-Expertin Elisabeth Ursprung geschlagen geben und freute sich über das Resultat: „Nach den deutschen Meisterschaften saß ich eine Woche lang nicht mehr im Einer. Trotz welliger Wasser-Bedingungen konnte ich mich bereits direkt nach dem Start auf den zweiten Rang schieben.“

Lobende Worte fand die Studentin auch für ihre Kontrahentin Ursprung: „Eli ist eine ausgesprochene Sprintexpertin. Bereits im letzten Jahr hat sie auf den Hochschulmeisterschaften Nationalmannschafts-Ruderinnen hinter sich lassen können, gegen die sie auf der 2000-Meter-Strecke gewöhnlich das Nachsehen hatte. Das ist eine großartige Leistung.“

Von Pascal Ludwig