DRV-Überprüfung, 30.11.-01.12.2019 in Dortmund

Höchstleistung bei frostigen Temperaturen

Am vergangenen Wochenende (30.11. und 01.12.2019) stand für die Spitzensportler des Limburger Clubs für Wassersport die Langstreckenüberprüfung des deutschen Ruderverbandes in Dortmund an. Am Samstag wurde ein Leistungsvergleich auf dem Ruder-Ergometer über 2000 Meter vollzogen und am Sonntag ging es dann für die 6000 Meter aufs Wasser. Die Limburger Senioren Sophia Krause, Sarjana Klamp und Mark Hinrichs sollten hier ihren Kaderstatus bestätigen und zeigen, dass mit ihnen im nächsten Jahr definitiv zu rechnen ist. Aufgrund gesundheitlicher Schwierigkeiten ihrer beiden Mitstreiter ging aber lediglich Sarjana Klamp an den Start im frostig kalten Dortmund.

Sarjana Klamp auf der Langstrecke

Klamp begann das Wettkampfwochenende mit ihrem Ergotest im Leistungszentrum am Dortmund-Ems-Kanal, hierbei blieb sie im Vergleich zu ihrem Bestwert nur knapp 1,5 Sekunden dahinter, was einer Bestätigung ihrer sehr guten bisher gezeigten Leistungen gleichkommt.

Am nächsten Morgen wurden die letzten Einstellungen am Boot durch Trainer Martin Rieche durchgeführt und der Langstrecke stand nun nichts mehr im Wege. Klamp fuhr ein sehr engagiertes Rennen, was ihr einen Platz im vorderen Mittelfeld der 59 Starterinnen im Einer der Frauen bescherte. Zu beachten ist, dass es in Dortmund keine Unterscheidung zwischen U23-Sportlern und denen des A-Kaders (Ü23) gibt. Zusätzlich startete der komplette Frauen-Riemenbereich Deutschlands (U23 & Ü23), darunter auch Klamp, im Einer, aufgrund einer Anweisung der zuständigen Bundestrainer. Somit muss das Endergebnis auf Zielgruppen aufgeteilt werden und dabei sicherte sich Klamp im Bereich der U23-Riemerinnen einen hervorragenden dritten Platz.

Sichtlich zufrieden zeigte sich auch Trainer Martin Rieche: “Zuerst gab es durch die beiden Ausfälle natürlich zwei herbe Rückschläge für uns, jedoch hat sich das Wochenende durch die guten Leistungen von Sarjana wirklich ausgezahlt.”

Als letztes Großereignis in diesem Jahr steht am kommenden Wochenende für den Limburger CfW der Ergometer-Wettkampf in Frankfurt an, bei dem von den Kindern bis hin zu den Masters alle Altersgruppen vertreten sein werden.

Von Tom Hinrichs