Hessische Landesmeisterschaften, 27./28.05.2017 in Kassel

Drei neue Hessische-Landesmeister für den LCW

Wie in jedem Jahr ging es für die Kindergruppe des Limburger Club für Wassersport am vergangenen Wochenende, dem 27./28. Mai, auf in die Documenta-Stadt Kassel. Hier fanden die Hessischen Landesmeisterschaften der U15-Jährigen statt. Und wie jedes Jahr hieß es hier: Kämpfen um die begehrten Plätze für den Bundeswettbewerb in Brandenburg Ende Juni.

Um sich für die Teilnahme am Bundeswettbewerb zu qualifizieren, muss sich jede Mannschaft auf der 3000m Langstrecke und der 1000m langen Normalstrecke beweisen. Die Hessische Ruderjugend kann dann bis zu zwei Boote in jeder Bootsklasse für den Bundeswettbewerb nominieren.

Die Kinderrudergruppe mit ihren Trainerinnen Maike Ranglack (ganz links) und Annalisa Thorn (ganz rechts)

Los ging es für die Kinder am Samstag mit der Langstrecke. Hier gingen Hanne Dorn und Lilith Wirth im offenen Einer der 14-Jährigen an den Start. Zwar konnten Sie ihr bisher erlerntes Können sehr gut abrufen, doch war das Feld hart umkämpft und so mussten sich die beiden ihren Gegnerinnen geschlagen geben. Eine BW-Teilnahme war somit leider schon ausgeschlossen. Trotzdem gaben sie am Sonntag auf der 1000m-Distanz noch einmal alles und erruderten sich hier in ihrem jeweiligen Lauf den 2. und 3. Platz.

Auch um einen Platz im Team der Hessischen Ruderjugend kämpfte der Mix-4x+ der 13- und 14-jährigen. Hier starteten Johanna Doß, Leona Nettesheim, Moritz Hahnefeld, Michele Neukirch und Steuermann Kilian Scharbach. Aufgrund ihres 2. Platzes auf der Langstrecke am Samstag hatten sie gute Chancen auf einen Platz im Team Hessen. Diese nutzten sie und dürfen nun nach einem 2. Platz am Sonntag auf der 1000m-Strecke in Brandenburg an den Start gehen.

Der Mädchen 4x+ der 12- und 13-jährigen tat es ihren älteren Teamkollegen gleich. Nach einem Hessenmeistertitel auf der Langstrecke und einem 2. Platz auf den 1000m dürfen Henriette Hackenbroch, Lara Habscheid, Maura Viehmann, Tabea Sohr und Steuerfrau Lena Bendel die Hessischen Farben in Brandenburg vertreten.

Remi Tremolieres und Konstantin Waldecker starteten im leichten Jungen 2x der 12- und 13-jährigen. Nachdem Konstantin kurzfristig ins Rudern eingestiegen war, konnten die beiden das Starterfeld auf den 3000m deutlich dominieren und sicherten sich ebenfalls den Titel „Hessischer Landesmeister 2017“. Auf der 1000m Distanz erruderten sie sich Platz 2 und somit ist auch hier die Teilnahme auf dem BW gesichert.

Last but not least konnte dann noch Franziska Will im Mädchen 1x der 12-jährigen überzeugen. Auch sie darf sich nun stolz „Hessische Landesmeisterin“ nennen. Auf der Normaldistanz hörte sie als 2. das Zielsignal. Für eine Teilnahme auf dem BW ist sie leider noch zu jung, aber das gute Ergebnis lässt auf eine Erfolgreiche Saison im nächsten Jahr hoffen!

Weitere gute Platzierungen auf der 1000m-Strecke an diesem Wochenende:
JM 1x B: Erik Heydemann 2.
SF 4x A: Larissa Pill, Maike Ranglack, Katharina Platen, Anna-Lisa Thorn 2.
JF 2x A: Sarjana Klamp, Hannah Nuhn 1.
JF 4x A: Hannah Nuhn, Sarjana Klamp, Mathilde Tremolieres, Katharina Platen 1.
JF 2x A: Hannah Nuhn, Mathilde Tremolieres 2.
Jung 2x 13/14 LG: Moritz Hahnefeld, Michele Neukirch 1.
Mäd 2x 12/13: Lara Habscheid, Maura Viehmann 2.; Henriette Hackenbroch, Franziska Will 3.
Mäd 2x 12/13 LG: Tabea Sohr, Lena Bendel 2.
Mäd 4x+ 13/14: Hanne Dorn, Lilith Wirth, Johanna Doß, Leona Nettesheim, St. Kilian Scharbach 3.

Auf die erzielten Ergebnisse sind die beiden Trainierinnen Maike Ranglack und Anna-Lisa Thorn wirklich stolz. Jetzt heißt es sich aber die nächsten 4 Wochen nicht auf dem Erfolg auszuruhen, sondern weiter hart zu trainieren, um die Hessischen Landesfarben in Brandenburg würdig vertreten zu können!

Von Annalisa Thorn

Kommentare sind abgeschaltet.