Trainingslager Breisach

Passend zu Beginn der Osterferien machte sich”Gang Rieche“ bestehend aus den A-Junioren zusammen mit den B-Junioren und ihrem Trainer Florian sowie 2 Gästen aus Wetzlar und Gießen auf den Weg nach Breisach, um dort eine Woche zu trainieren. In Breisach angekommen stieß eine weitere Sportlerin aus Kassel hinzu.

Der stürmische Wind ließ es nicht zu, dass wir das Wasser bereits am ersten Tag anfühlen konnten und somit mussten wir auf eine Stabi-Einheit in unserem Gruppenraum ausweichen, in dem es schon nach wenigen Minuten Belastung roch wie in einem Pumakäfig.

Am nächsten Morgen war das Wetter schon mit deutlich weniger Vorsicht zu genießen und so starteten wir die ersten Rudereinheiten auf dem Rhein.

Am dritten Tag kamen auch die drei Senioren in Breisach an. Auch Martin hat die Hochzeit, wegen der er nochmal nach Limburg gerollt war, gut überstanden und kehrte zu uns zurück.

Der Trainingsalltag der A-Junioren startete um 6 Uhr mit der Hand an der Hantel, während die B-Junioren um 6:30 eine Laufeinheit genossen. Da sich die Senioren auf die KBÜ in Krefeld vorbereiteten duften sie bis zum Frühstück in ihren Betten schlummern.

Die so nahegelegene Grenze zu Frankreich machte es uns möglich unseren freien Nachmittag im französischen Colmar zu verbringen. Die beiden Trainer brachten uns in die Stadt und genossen ihren kinderfreien Nachmittag in Breisach mit Besorgungen und dem Training der Senioren. Nachdem schon zu Beginn des Trainingslagers einer unserer Gäste aufgrund von Krankheit wieder abreisen musste, fing auch das Limburger Team an zu schwächeln. Somit konnte der ein oder andere einzelne Trainingseinheiten nicht wie gewohnt durchziehen. Da sich zum Ende immer mehr Sportler der Gruppe ansteckten (FB-Medical überprüfte jeden morgen, ob sich Corona zu uns gesellt hatte, was zum Glück nicht der Fall war) beschlossen die Trainer einige verfrüht nach Hause zu schicken. Tom Hinrichs nahm neben einem der Kats noch vier Sportler mit zurück nach Limburg, damit sie dort schnell wieder gesund werden konnten und in der folgenden Woche das Trainingslager in Limburg fortführen konnten.

Die verbliebenen Sportler reisten am nächsten Tag nach einer morgendlichen Abschlussbelastung zurück nach Limburg.

In den ersten Tagen des in Limburg fortgeführten Trainingslagers wurde das Training in einer abgeschwächten Form weitergeführt. Mit der Zeit stießen wieder immer mehr gesund gewordene Sportler zum Training hinzu und es wurde weiter fleißig bis zum Ende der Ferien trainiert.

Trotz der vielen Krankheitsfälle war es für alle ein sehr schönes Trainingslager sowohl in Breisach als auch in Limburg und alle können gut vorbereitet in die kommende Saison starten.

Von Maura Viehmann und Tabea Sohr