Vorbericht zur Europameisterschaft der Junioren

Mark Hinrichs bestreitet Europameisterschaft im Rudern

Mark Hinrichs

Am kommenden Wochenende (18. und 19. Mai 2019) findet in Essen auf dem Baldeneysee die Europameisterschaft der A-Junioren (U19) im Rudern statt. Hier wird der Limburger Club für Wassersport von Mark Hinrichs vertreten.

Der Athlet aus der Domstadt konnte sich auf der 1. Internationalen Juniorenregatta in München Anfang Mai für die Europameisterschaft qualifizieren. Zusammen mit seinen Viererpartnern aus Frankfurt, Gießen und Marburg konnte sich Hinrichs dort sehr überlegen zeigen und gewann mit deutlichem Abstand. In Essen wird die Mannschaft im Vierer ohne Steuermann (4-) an den Start gehen, dass bedeutet jeder Ruderer hat einen Riemen durchs Wasser zu bewegen.

Nachdem sich die Sportler aus Hessen gemeinsam am letzten Wochenende in Frankfurt vorbereitet haben, wird man sich am Donnerstag in Essen wieder zusammenfinden, um auf dem neuen Rudergebiet einige Kilometer vor dem Start der Europameisterschaft zurück zu legen.

Das Rennwochenende beginnt dann für den Limburger Ruderer am Samstagvormittag um 11:30 Uhr mit dem Vorlauf. Die beiden Vorläufe werden mit jeweils 6 Booten gefahren, da das Meldeergebnis nur 12 Boote beinhaltet. Der Rennmodus sieht vor, dass nur die Vorlaufsieger der beiden Vorläufe direkt in das A-Finale der Europameisterschaft am Sonntag einziehen können. Die restlichen 10 Boote müssen einen Umweg über die beiden Hoffnungsläufe am Samstagnachmittag ab 15:10 Uhr machen. Hier können auch nur die ersten beiden Boote in das A- Finale einziehen, weil es in jedem Finale nur 6 Startbahnen geben darf.

Das von Hinrichs angestrebte A-Finale findet dann am Sonntag, dem 19. Mai 2019, um 14: 12 Uhr statt. “Wir konnten in der letzten Zeit wirklich gut miteinander trainieren und haben große Fortschritte gemacht. Das A-Finale wäre schon erst mal ein ziemlich guter Anfang, aber wir können leider die internationale Konkurrenz nicht einschätzen und daher müssen wir schauen, in wie weit eine Chance für uns besteht”, so Mark Hinrichs vor der Anreise nach Essen.

Wer die Rennen von Zuhause verfolgen möchte kann dies am Wochenende unter www.erjch2019.com oder unter www.worldrowing.com tun. Aber auch auf unseren Seiten in den sozialen Medien (Verlinkungen zu Facebook & Instagram siehe unten) werden wir selbstverständlich über die Zwischenstände informieren.

Von Tom Hinrichs